Tipps zur Kfz-Steuer

  • Wer muss wann wie viel Kfz-Steuer zahlen?
  • Für welche Fahrzeuge fällt die höchste Kfz-Steuer an?
  • Wann kann man sich von der Kfz-Steuer befreien lassen?
  • Wann gilt die Steuerpflicht und wann nicht?

In Deutschland muss jeder Fahrzeughalter, der ein Fahrzeug im Inland führt, eine Kfz-Steuer entrichten. Die deutsche Kraftfahrzeugsteuer (abgekürzt KFZ-Steuer) wurde bis einschließlich 30. Juni 2014 vom Bundesministerium der Finanzen verwaltet, welches sich der Landesfinanzbehörden im Wege der Organleihe bei der Verwaltung der Kraftfahrzeugsteuer bediente. Seit dem 1. Juli 2014 ist die Bundesfinanzverwaltung (Zollverwaltung) für die Erhebung der KFZ-Steuer zuständig. Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Kfz Steuer Informationen.

Ein Fahrzeughalter muss demnach gemäß §1 KraftStG eine Kfz-Steuer in folgenden Fällen bezahlen:

  • Halten von inländischen Fahrzeugen
  • Halten von ausländischen Fahrzeugen, solange diese sich im Inland befinden
  • auch bei widerrechtlicher Benutzung von Fahrzeugen
  • bei Zuteilung von Oldtimer-Kennzeichen und von roten Kennzeichen, die von einer Zulassungsbehörde zur wiederkehrenden Verwendung ausgegeben werden (ausgenommen sind Kurzzeit-Kennzeichen für Prüfungsfahrten

Diese Seite bewerten ?

Durchschnittliche Bewertung 4.2 / 5. Anzahl Bewertungen: 72

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.